Positionierung entwickeln

Je klarer die Positionierung ist, desto einfacher wird es, die passenden Kunden zu gewinnen.
Aber was versteht man jetzt genau unter Positionierung?

Die Positionierung ist das Gesamtbild Ihres Unternehmens – so wie Sie und Ihr Unternehmen von den Menschen gesehen werden. Welche kurze Zusammenfassung in einem Satz würde auf Ihr Unternehmen zutreffen? Durch die Positionierung wird dem Kunden schnell der Nutzen klar, den er durch Ihre Produkte oder Dienstleistungen gewinnt und er kann entscheiden, ob das für ihn relevant ist.

Die beste Variante, eine gute Positionierung zu entwickeln ist meiner Meinung nach die Kombination all Ihrer Stärken, Talente, Interessen, Erfahrungen. Denn so üben Sie genau die Tätigkeit aus, die Ihnen wirklich Freude bereitet und können gleichzeitig eine einzigartige Positionierung für Ihr Unternehmen definieren.

„GENIE-ZONE“ erarbeiten mit den zwei Fragen:
1. Stärken: Was können Sie besonders gut und macht Ihnen Freude?
2. Nutzen: Wo liegt der höchste Nutzen für die Kunden?

1. Stärken
• Was ist Ihr Warum? Wofür brennen Sie? Was sind die Herzenswünsche?
• Was sind Ihre Stärken und Talente, die Ihnen sozusagen in die Wiege gelegt wurden? Alles, was Ihnen besonders leicht fällt und für Sie „normal“ ist, weil es für Sie so einfach ist, aber andere Sie dafür bewundern.
• Worin sind Sie Experte? In welchem Bereich verfügen Sie über besonderes Wissen?
• Was ist Ihr Hobby? Was machen Sie freiwillig, ohne Geld dafür zu bekommen, weil es Ihnen einfach Spaß macht. Könnte man das in Ihr Business integrieren?
• Wofür interessieren Sie sich in Ihrer Freizeit?
• Was ist Ihre Geschichte? Was sind Ihre Erfahrungen?
• Was ist Ihre Vision? Was sind Ihre Ziele?
• Wofür stehen Sie? Was sind Ihre Werte? Was ist Ihnen wichtig bei Ihrer Arbeit?
• Mit welchen Kunden arbeiten Sie am liebsten und effektivsten?

2. Nutzen
Mit der Analyse und Kombination all dieser Faktoren ergibt sich Ihr PERFEKTES ANGEBOT, mit welchem Sie auf einzigartige Art und Weise ein ganz bestimmtes Problem lösen oder ein Bedürfnis für Ihre Kunden erfüllen können. Gleichzeitig haben Sie ein Arbeitskonzept erschaffen, indem Sie Ihre ganzen Stärken und Herzenswünsche ausleben können und finden mehr Erfüllung im Berufsleben.

Beispiel:
Andrea ist Yogalehrerin, sie ist sehr intuitiv und würde am liebsten mit Frauen arbeiten. Sie ist kreativ und malt in Ihrer Freizeit gerne Bilder. Sie liebt es außerdem, Ihren Garten zu gestalten. Am liebsten würden Sie alles in Ihrem Berufsalltag ausleben, was Ihr Freude macht.

Aber auf den ersten Blick scheint das alles gar nicht zusammen zu passen.

Andrea könnte jetzt z.B. neben den Yogakursen auch Tageskurse anbieten speziell für Frauen, die wieder in ihre innere Balance kommen und gerne Ihre Kreativität entdecken möchten. Ihre Klientinnen könnten eigene „Seelen-Bilder“ malen und Andrea könnte Sie dabei unterstützen. Dazu könnte sie Yoga-Sessions mit einfließen lassen, gemeinsame Gesprächsrunden und Meditation. Im Sommer könnte Sie dann die Kurse auch im Freien in Ihrem Garten, den sie vielleicht in japanischem Stil gestaltet, anbieten. Dadurch ergibt sich ein ganz außergewöhnliches, kreatives Angebot, das es in dieser Form nur bei Andrea gibt. Und Sie hätte gleichzeitig auch ein Angebot erschaffen, indem Sie über einen Tageskurs mehr Geld verdienen kann als über einzelne Yogastunden.

Thomas ist Fotograf. Er bietet im Moment das ganze Portfolio von Hochzeitsfotografie, über Passbilder und Werbefotografie an. Er ist in seiner Freizeit sportlich sehr aktiv und übt sämtliche Sportarten aus. Deshalb fotografiert er am liebsten Sportthemen. Und er hat ein besonderes Talent, bei Sportereignissen den perfekten Moment einzufangen, wenn jemand ins Ziel einläuft oder ein Tor fällt. Er weiß, wie man mit den verschiedenen Herausforderungen umgeht. Einmal muss man bei starkem Gegenlicht Fussball in der Mittagszeit fotografieren, ein anderes Mal Handball in einer dunklen Halle. Seine Bilder sind besonders kreativ mit Bewegungsunschärfe und ihm gelingt es, die besonderen Emotionen bei den jeweiligen Sportarten in seinen Bildern zu transportieren.
Wenn er recht darüber nachdenkt, dann macht ihm z.B. Hochzeitsfotografie gar keinen Spaß. Er bietet es nur an, weil er damit gut Geld verdienen kann. Seine Leidenschaft gilt aber der Sport-Fotografie. Darauf könnte er sich spezialisieren.

Angenommen, Sie wären Kunde und bräuchten einen Fotografen für ein Sport-Event.
Wen würden Sie nehmen?

Jemanden, der sich auf dieses Thema spezialisiert hat?
Oder würden Sie einen Fotografen nehmen, der Hochzeiten, Passbilder, Gebäudefotografie, Werbefotografie, Familienporträts, Landschaften und ab und zu auch einmal Sportevents fotografiert?

Viele Unternehmer möchten gerne jeden bedienen, weil Sie Angst haben, sonst Kunden zu verlieren. Aber das ist nicht so.  Sie bekommen einfach nur „passendere“ Kunden.

Die Positionierung nach Ihren Stärken bietet viele Vorteile:

• Sie können Ihre Herzenswünsche ausleben und finden dadurch mehr Erfüllung
• Sie werden als Experte wahrgenommen und können sich immer tiefer spezialisieren auf diesem bestimmten Gebiet
• Ihr Unternehmen hebt sich von der Masse ab und ist nicht mehr vergleichbar
• Ihr Angebot kann ganz konkret auf Ihre Zielgruppe angepasst werden
• Sie wissen, wo Ihre Kunden anzutreffen sind, welche Medien sie nutzen
• Es ist leichter Kunden zu gewinnen
• Sie können gezielt Service-Leistungen und Mehrwert zu diesem Thema anbieten
• Eine bessere Vermarktung ist möglich
• Sie bauen schneller Vertrauen auf
• Sie können passende Geschäfts- und Kooperationspartner finden
• Sie werden häufiger weiterempfohlen

Ich glaube, dass in Zukunft immer mehr „neue“ Berufe entstehen, die es jetzt noch gar nicht gibt. Wenn man alles, was einem Freude macht zu einem Gesamtkonzept verknüpft, dann entsteht automatisch ein besonderes Geschäftskonzept. Denn jeder hat seine eigenen Talente, seine eigene Geschichte, sein eigenes Wissen, seine eigenen Erfahrungen. Und das gibt es so nur 1x und ist somit automatisch einzigartig! 🙂

Das Erkennen der eigenen Einmaligkeit und die Kombination aus allem, was einen ausmacht ist der Schlüssel zu einem erfüllten (Berufs-)Leben.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar